Klausur

Vom 11.-12. November fand die Klausur des Kommandos in Unterweissenbach beim Fürst statt.

Herbstübung

Am 22. Oktober 2016 fand die Herbstübung statt.
Annahme war ein Verkehrsunfall bei der Tankstelle Primetzhofer.

Räumungsübung Kinderdorf

Am 8. Oktober 2016 fand die jährliche Räumungsübung im Kinderdorf statt.
Etwas anders als die letzten Jahre legten wir den Schwerpunkt diese Jahr auf das „richtige“ alarmieren, bzw. den Ablauf wie ein Einsatz abläuft.
Zuerst erklärten wir den Kindern und den Betreuern, wie ein Notruf abgesetzt wird, danach durfte ein Kind eine Alarmierung der Landeswarnzentrale der Feuerwehr durchgeben. Dieser „Alarm“ wurde an das Feuerwehrhaus übermittelt und die Kameraden „retteten“ dann 3 Kinderdorfkinder aus den Schlafräumen.
Um den Kinder noch aufzuzeigen was man auf keinen Fall machen darf, schickten wir den Hausmeiser Holzer Gerhard noch in das Haus und fragen, die Kinder ob noch jemand fehlt und es Ihnen aufgefallen.
Anschließend durften die Kinder noch die Atemschutzgeräte umhängen und eine Runde mit TLF drehen.

[Fotos]

Funkübung

Am 6. Oktober 2016 nahmen wir an der Funkübung, gestaltet von der FF-Pergkirchen teil.

Einsatzleiterlehrgang

Vom 3.-5. Oktober 2016 besuchte unser Kdt-Stv. Josef Riegler den Einsatzleiterlehrgang in der Landesfeuerwehrschule.

Einsatz Fahrzeugbergung

Am 11. September 2016 wurden wir kurz vor 18 Uhr zu einer Fahrzeugbergung in Rechberg gerufen. Bei der Hochwimmer Kurve kam aus noch ungeklärter Ursache ein Fahrer von der Fahrbahn ab. Die Bäume konnten ein Abstürzen des Autos verhindern. Das Fahrzeug wurde mittels Kran geborgen. Der Unfalllenker blieb unverletzt.

[Link Perger Rundschau]

[Fotos]

Nassbewerb Waldhausen

Am 10. September 2016 nahmen die Bewerbsgruppe am Strudengauer Nasslöschbewerb in Waldhausen teil, wobei diese den 8 Platz von 18 angetretenen Gruppen belegten.

Einsatzübung Pointner

Am 5. September 2016 fand beim Pointner Robert eine Einsatzübung statt.
Annahme war ein Glimmbrand in der Garage, gefährliche Stoffe und vermisste Personen.

Der AS-Trupp fand die Vermissten Personen und rettete diese mit dem Bergetuch über die Leiter wo sie Kameraden übernommen haben. Danach wurden noch die gefährlichen Stoffe aus dem Gefahrenbereich gebracht und der „Brand“ gelöscht. Nach einer kurzen Nachbesprechnung vor Ort konnten wir nach einer Stunde wieder ins FF-Haus einrücken.
Das Kommando bedankt sich bei Pointner Robert für die zur Verfügung Stellung des Objektes und bei Pointner Robert und Riegler Josef für die Ausarbeitung der Übung.

[Fotos]